MTU DSL ermitteln

Bei einer heutigen Recherche was sich genau hinter der MTU bei DSL Routern verbirgt, bin ich auf einige sehr interessante Beiträge gestoßen. Einer davon handelt von der Ermittlung der MTU mittels dem simplen ping Befehl:

Du kannst die Max MTU mit einem ping herausfinden:

ping -f -l www.arcor.de

Beispiel:

ping -f -l 1464 www.arcor.de

Zu den 1464 sind noch 28 Bytes hinzuzurechnen ( für die Header).In diesem Fall wäre also die MTU 1492 ( 1464 + 28 ).Dabei erhöhst Du die
Anzahl der Bytes solange, bis Du die Meldung:

Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.

bekommst.Damit die MTU nicht begrenzt wird, müßte der Router und der PC auf Maximum MTU gesetzt werden ( 1492 / 1500).Wenn also z.B. der Router auf MTU=1460 steht, würdest Du bei dem Ping oben schon bei 1432 Bytes die Meldung bekommen.Dies würde aber vom Router verursacht und nicht vom Provider.Abgesehen davon sollte auf dem PC immer MTU Auto Discovery (PMTU Discovery) eingeschaltet sein, dann wird die korrekte MTU immer ausgehandelt, ausgehend vom eingestellten Max MTU Wert auf dem PC.Ist eine Registry Einstellung und kann mit diversen Win Tuning Tools
überprüft /eingestellt werden.

Hier kannst Du testen, wie Deine Einstellungen von außen betrachtet aussehen (MTU usw.) (http://www.speedguide.net/analyzer.php)

Dort findest Du außerdem div. Tools, um die Registry Einstellungen eines Windows PCs zu ändern.

Link: http://www.ip-phone-forum.de/archive/index.php/t-66604.html

Da ich in einem alt verkabelten Haus wohne stellte sich heraus, dass die von meinem Provider Arcor vorgeschlagene MTU von 1488 für mich persönlich zu passen scheint :)
Probleme hat es keine verursacht aber ich kam auf das Thema als mir mein Bruder mitteilte, dass er nur noch die Hälfte der Bandbreite erreicht.

KategorienNetzwerk
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks