Übler OpenOffice Programmierscherz: Hurenkinderregelung und Schusterjungenregelung

Heute ist der Spürnase im Büro namens Marc ein wirklich übler Programmierscherz in OpenOffice aufgefallen. Man öffnet dazu den Writer macht ein Rechtsklick auf ein leeres Dokument und wählt Absatzvorlage bearbeiten => Textfluss.

Danach sieht man die zwei auswählbaren Felder: Hurenkinderregelung und Schusterjungenregelung

Ein bisschen zu übel wie wir meinen…

EDIT:
Eine Designerin klärte mich gerade darüber auf, dass es sich hierbei nicht um einen Scherz handelt sondern um feststehende und offizielle Begriffe aus der Typografie siehe: Wikipedia
WTF?!

KategorienDies & Das
  1. Mark (nicht Marc)
    7. Februar 2012, 17:30 | #1

    Das ist kein Programmierscherz, sondern eine Bildungslücke (allerdings Eurerseits). Diese Optionen wurden schon unter Lotus WordPro nicht beschönigt.

  2. d0m
    7. Februar 2012, 17:34 | #2

    Hi Mark,

    bitte den Artikel zu ende lesen. Insbesondere den Abschnitt EDIT ;)

    Grüße

  3. rouven
    14. November 2012, 15:53 | #3

    Man nennt das in Deutschland Absatzkontrolle, die Hurenkinder und die nutzlosen Schusterjungen, also die ohne Sitten die nennen es Hurenkindregelung. zu deinem WTF?! kann ich dir nur zustimmen, das ist keineswegs eine gängige Bezeichnung in Deutschland das ist unterstes Gassenhauer Geschwätz. nur weil es in der Wikipedia steht heißt es nicht das es stimmt. in hohen Häusern (guten Familien)wir eine derartige Aussprache nicht toleriert.
    außerdem ist es völlig gleichgültig ob unten die letzte Zeile eines Absatzes steht und ebenso gleichgültig ob oben nur eine halbe Zeile steht. Es ist ein gutes beispiel dafür, dass auch geisteskranke weit kommen können.

    Grüße

  4. mako
    18. April 2013, 00:33 | #4

    rouven :
    Man nennt das in Deutschland Absatzkontrolle, die Hurenkinder und die nutzlosen Schusterjungen, also die ohne Sitten die nennen es Hurenkindregelung. zu deinem WTF?! kann ich dir nur zustimmen, das ist keineswegs eine gängige Bezeichnung in Deutschland das ist unterstes Gassenhauer Geschwätz. nur weil es in der Wikipedia steht heißt es nicht das es stimmt. in hohen Häusern (guten Familien)wir eine derartige Aussprache nicht toleriert.
    außerdem ist es völlig gleichgültig ob unten die letzte Zeile eines Absatzes steht und ebenso gleichgültig ob oben nur eine halbe Zeile steht. Es ist ein gutes beispiel dafür, dass auch geisteskranke weit kommen können.
    Grüße

    Man mag ja über die Ausdrucksform streiten aber Fakt ist das die Regelungen m.E. schon ihren Sinn haben. Das hat einfach etwas mit Ästhetik, mit Optik zu tun. Das Du es geisteskrank findest wenn man darauf achtet das dass Druckbild auch optisch ansprechend aussieht finde ich – bei allem Respekt – schon etwas merkwürdig.

    Gruß

  5. Hiob
    14. März 2015, 20:28 | #5

    das ist kein bug, das ist ein feature

  6. 14. April 2015, 16:38 | #6

    Anstatt sich vorher mal schlau zu machen, schreibst du nen Post, welcher in meiner Google-Suchanfrage an zweiter Stelle landet und beschreibst es als üblen Scherz…

  1. 1. April 2015, 02:59 | #1