Home > Debian >

Debian Volatile unter Squeeze

Mit der Veröffentlichung von Debian Squeeze wurde das Volatile Projekt als selbstständiger Entwicklungszweig eingestellt und direkt in Debian integriert. Meiner Meinung nach ein richtiger Schritt, die Verfahrenweise zuvor (inklusive den Auswirkungen auf Pakete wie z.B. clamav) hatte ich schon 2008 kritisiert.

Bei PCs die nicht frisch mit Squeeze installiert wurden muss eine neue Zeile in die apt Steuerdatei /etc/apt/sources.list eingefügt werden. Beispiel für einen der deutschen Mirror:

deb http://ftp2.de.debian.org/debian squeeze-updates main contrib non-free

Das Ganze wurde mittlerweile (für meinen Geschmack etwas zu spät) auf der Volatile Seite veröffentlicht.

Ein Dank an alle zuständigen Debian Entwickler die mit diesem Schritt die Distribution wieder ein Stück besser machen!

KategorienDebian
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks